2013

 

NEON - Vom Leuchten der Kunst

Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt

01.12.2013 - 09.03.2014

Eröffnung: Samstag, 30.11.2013, 19:00 Uhr 19:00 Uhr Begrüßung Gabriel Engert, Kulturreferent

Simone Schimpf, Museumsdirektorin

Einführung Amely Deiss, Kuratorin der Ausstellung

Neonfarben erregen Aufmerksamkeit, rütteln wach, warnen und setzen leuchtende Akzente. Aus Werbung, Mode und Verkehr sind sie nicht mehr wegzudenken und seit den 1950er Jahren spielen sie auch in der Kunst eine wichtige Rolle. Die große Gruppenausstellung mit Werken von 38 Künstlern legt erstmals den Schwerpunkt auf die Verwendung von Neonfarben in der Kunst. Anhand der Präsentation ausgewählter Gemälde, Skulpturen, Installationen und Fotografien wird der Frage nachgegangen, warum Künstler die Signalfarbe als konstituierendes Element einsetzen.

 

 

Stefan Wischnewski Kronen 2010 Sicherheitswarnwesten, je 50 x 50 x 50 cm

 

u.a. mit Werken von: Waldo Balart (C), Greg Bogin (USA), Jeremy Deller (USA), Sylvie Fleury (CH), Shannon Finley (CDN), Günter Fruhtrunk (D), Rupprecht Geiger (D), Katharina Grosse (D), Peter Halley (USA), Henriette van't Hoog (NL), Manfred Kuttner (D), Roman Lang (D), Renée Levi (TR), Gerold Miller (D), Yudi Noor (RI), Anselm Reyle (D), Felix Rodewaldt (D), Thomas Ruff (D), Thomas Scheibitz (D), Gerda Steiner und Jörg Lenzlinger (CH), Luis Tomasello (RA), Timm Ulrichs (D), Ludwig Wilding (D), Stefan Wischnewski (D).

Museum für Konkrete Kunst Tränktorstr. 6-8 85049 Ingolstadt Telefon +49 841 3051871 Telefax +49 841 3051877 mkk@ingolstadt.de www.mkk-ingolstadt.de

Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr Vom 11.11. bis 29.11.2013 bleibt das Museum wegen Ausstellungsumbau geschlossen.

 

 

^ TOP

 

JAHRESGABEN KUNSTVEREIN MÜNCHEN

k.m

2 Dezember - 15 Dezember

Eröffnung 1 Dezember 15.00 Uhr

Das Jahresgaben PDF gibt es hier zum runterladen: http://www.kunstverein-muenchen.de/de/jahresgaben

Beautiful #02 (spin collage) 2013, Fäden auf Molton 26 x 20cm

 

2013 OHNE TITEL (#03) 2013, Fäden, Flusen, Fasern auf Fusselrollenpapier, 30x24cm

 

Allrounder (mixed), 2013, Fäden, Badmintonschläger, 70 x 20cm

 

Mit den Jahresgaben präsentiert der Kunstverein München jährlich ein attraktives Angebot zeitgenössischer Kunst im Rahmen einer Verkaufsausstellung. Gezeigt werden Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern, die in München und Umgebung leben und arbeiten oder ihre Ausbildung in München absolviert haben. Ein Großteil der Werke wird eigens für die Jahresgaben-Ausstellung produziert. Das Spektrum reicht dabei von Malerei und Zeichnung über Fotografie und Druckgrafik bis hin zu skulpturalen Arbeiten - es sind Unikate oder Werke in geringer Auflage, die zu äußerst günstigen Preisen - zwischen 50 und 6000 Euro - erworben werden können. Mit der Jahresgaben-Ausstellung bringt der Kunstverein seine Verbundenheit mit der Münchner Künstlerschaft zum Ausdruck. Durch den Kauf einer Jahresgabe wird nicht nur der Kunstverein und sein zukünftiges Programm unterstützt, sondern auch junge Künstlerinnen und Künstler in München. Bedingung für den Kauf ist die Mitgliedschaft im Kunstverein München. Es ist möglich, auch erst beim Kauf einer Jahresgabe Mitglied zu werden.

Fabian Aigner, Boban Andjelkovic, Mojé Assefjah, Florian Auer, Thomas Bechinger, Nigin Beck, Petra Beeking, Tim Bennett?, Benjamin Bergmann, Scarlet Berner, David Blitz?, Ayzit Bostan, Anja Buchheister, Andreas Chwatal, Hansjörg Dobliar, Isabelle Dyckerhoff, Wolfgang Ellenrieder, Beate Engl, Martin Fengel?, Tom Früchtl, Ulrich Gebert, Manuela Gernedel, Philipp Gufler, HAMMANN & VON MIER, Elias Hassos, Haubitz + Zoche,Victor Hausladen, Norman Herwig | Stefan Hoffmann | Thomas Wolf, Judith Hugener, Stefan Hunstein, Stephan Janitzky, Caro Jost, Jörg Koopmann, Landspersky & Landspersky, Bo Christian Larsson, Sarah Lehnerer, Christoph Lohmann, Mahlergruppe, M + M, Anna McCarthy, Michaela Melián, Andreas Neumeister?, Carsten Nolte, Erica Overmeer, Christina Maria Pfeifer, Sybille Rath, Lisa Schairer, Hank Schmidt in der Beek, Max Schmidtlein, Richard Schur, Emanuel Seitz, Frank Stürmer?, Florian Süssmayr, Duncan Swann, Robin Thomas, Robert Voit, Aribert von Ostrowski, Jonas von Ostrowski, Thomas von Poschinger, Mitra Wakil, Johannes Tassilo Walter, Albert Weis, Stefan Wischnewski, Martin Wöhrl, Hisashi Yamamoto,Youjin Yi.

 

^ TOP

 

inside the box

Kunst in Schließfächern im Kunstareal München

Alte Pinakothek, Ägyptisches Museum, Kunstbau, Lenbachhaus

So, 15.9. - So, 29.9.2013

Eröffnung/opening: So, 15.9. 11 h, Alte Pinakothek

Führung/guided tour: 15.9. 11 h, 14 h, Alte Pinakothek

Stefan Alber, Albert Coers, Peter Dobroschke, Andreas Feist, Stefano Giuriati, Karen Irmer, Jadranka Kosorcic, Carolina Kreusch, Tanja Kriete, Alfred Kurz, Oh-Seok Kwon, Peggy Meinfelder, Gregor Passens, Michaela Rotsch, Veronika Veit, Katharina Weishäupl, Stefan Wischnewski, Carolina Wolf

 

Inside the Box will einen im Kunstareal weit verbreiteten, aber wenig beachteten Raumtypus untersuchen und künstlerisch nutzen: das Schließfach. 18 KünstlerInnen entwickeln an den verschiedenen Orten je eine Arbeit. Dabei haben sie das räumlich begrenzte Format des Schließfachs, seine Serialität, den Aspekt der temporären Nutzung und den Kontext der jeweiligen Institution im Auge. Konzept: Albert Coers

 

Schließfach Lenbachhaus, Stefan Wischnewski "black pyramid", Handtasche und Geldbörse vernäht (Fotos:© Stefan Wischnewski)

 

 

http://insidetheboxblog.com

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München und des Förderkreis Kunstareal

^ TOP

AKTUELL: Limitierte Editionsausgabe der Publikation Stefan Wischnewski #2

Bedrucktes Leinen Hardcover mit Prägung und aufgenähter Naht (nummeriert und signiert)

inkl. Heißes Eisen (Free Style) 2013, Brandmarke auf aluminium- beschichtetem Gewebe

(Auflage: 25 Exemplare + 2AP)

Preis auf Anfrage erhältlich unter: wischnewski@gmx.net

 

Buchhandelsversion, erschienen im April 2013 im Kerber Verlag, Berlin Bielefeld

ISBN: 978-3-86678- 823-7

Katalogdaten: 128 Seiten, 17x23cm Hardcover Leinen mit Prägung

Mit Texten von Ludwig Seyfarth, Daniela Stöppel, Nikolai Vogel, Anna Wondrak

78 farbige Abbildungen + Werkverzeichnis

Sprachen: Deutsch | Englisch

Auflage / Edition: 800 (+25 Stück Editionsauflage)

Die Publikation erscheint durch die freundliche Unterstützung der LfA Förderbank Bayern, Rischart und DONAUKURIER

The monograph will be published for early april by Kerber Verlag, Berlin/Bielefeld

Stefan Wischnewski #2: ISBN: 978-3-86678- 823-7

Catalog: 128 pages, 17x23cm hardcover linen Authors: Ludwig Seyfarth, Daniela Stöppel, Nikolai Vogel, Anna Wondrak

78 colored illustrations + catalogue Edition: 800

+25 special edition

 

^ TOP

11. ASPHALTKAPELLENFEST

Etsdorf, Sonntag 5.Mai 2013

Segnung des neuen Künstlerkreuzes von Stefan Wischnewski am "Kreuze-Weg"

 

Stefan Wischnewski Reflektor 2013, 210 x 120 cm Warndreieck-Reflektoren, Holz, Lack

Ein Kreuz aus Warndreieck-Reflektoren signalisiert keine Panne, sondern verweist hier symbolisch auf die Wirkung eines am Wegesrand platzierten "Flurkreuzes". Die "artverwandte" Verkehrstechnik-Materialsprache der nur unweit entfernten Asphaltkapelle ist auch beim Reflektor-Kreuz mehrdeutig lesbar. Das Kreuz strahlt einfallendes Licht bevorzugt in die Richtung zurück, aus der es kommt. Die rötlichen Reflektoren stehen sinnbildlich für Leben, Energie, Wärme, Freude, Leidenschaft und Liebe. Rot aber auch als Reizfarbe für Aggression und Zorn. Das Wegkreuz ist ein Rückstrahler im doppeldeutigen Sinn. Es weist uns nicht nur den Weg, sondern erleuchtet schon von weiter Ferne sichtbar rot/gold schimmernd durch das einfallende Sonnenlicht.

14:00 Andacht mit Pfarrer Klaus Eberius (Rieden) Trompetensolo Franz Badura Danach spielt Wastl Meier und die "Asphaltkapelle" Für das leibliche Wohl sorgen der Sportverein Etsdorf e.V. und der Verein der Freunde der Glyptothek Etsdorf e.V.

 

^ TOP

 

 

UNSERE KUNST - EURE KUNST 2013

Einblicke in die Sammlung der Stadtgalerie Kiel

20.4. - 30.6.2013

// Zur Ausstellung erscheint ein Bildband, der eine Auswahl von Arbeiten

aus der Sammlung der Stadtgalerie Kiel vorstellt.//

 

Stefan Wischnewski, Kunstsammlung Stadtgalerie Kiel, Späher 2008 Ø 50 x 230cm BW-Parka

 

Stadtgalerie Kiel

Andreas-Gayk-Str. 31

D-24103 Kiel

Tel.: +49 (0)431 901-3411 FAX: +49 (0)431 901-63475

www.stadtgalerie-kiel.de

 

 

^ TOP

 

 

Play me I'm Yours

Street-Pianos in München

 

Stefan Wischnewski Hot Spot (Piano), 2013 (Play me I'm Yours, Street-Wanderpiano in München)

Du, wir und jeder noch so gewöhnliche Fußgänger - wir alle können spontan Straßenmusikanten werden ohne ein Instrument zu besitzen. Denn bald stehen in München an allen möglichen und unmöglichen Orten Klaviere und laden dich zum Klimpern ein. "Play me, I'm yours" heißt das Kunstprojekt, das sich schon in New York, London, Sao Paolo oder Sydney abspielte. Vom 4. bis 19. Mai werden die bunt verzierten Pianos in München rumstehen. Dazu werden in Zusammenarbeit mit "Musik mit Kindern München e.V." vierzehn Klaviere vor der Verschrottung gerettet und von lokalen Künstlern neu gestaltet. Die fertigen Exemplare entdeckt ihr ab Mai überall in der Münchner Innenstadt.

Jedes Jahr findet das Event in den verschiedensten Städten statt. Einfach, um ein bisschen mehr Freude und Musik in die Straßen dieser Welt zu bringen. Schon mehr als 700 Klaviere wurden in New York, L.A., Barcelona oder Paris aufgebaut und nicht nur von talentierten Wunderkindern und Straßenmusikanten bespielt, sondern auch von einfachen Passanten. Jeder ist eingeladen!

Dieses Klavier wandert durch die Münchner Innenstadt.

Geöffnet ist es an allen Plätzen von 10:00 bis 22:00 Uhr (Mittagspause von 14:00 bis 15:00 Uhr):

 

4 & 5 Mai am Promenadeplatz

6 & 7 Mai am Rindermarkt

8 Mai am Karlsplatz

9 & 10 Mai am Max-Joseph-Platz

11 & 12 Mai am Promenadeplatz

13 Mai am Karlsplatz

14-17 Mai am Promenadeplatz

18-20 Mai am Sendlinger Tor Platz

Quelle +Iinfos unter: http://streetpianos.com/munich2013/

 

 

Touring internationally since 2008, Play Me, I'm Yours is an artwork by artist Luke Jerram. From Saturday 4 - Sunday 19 May, 14 Street Pianos will be distributed across the streets of Munich. Located in public parks, streets and squares, the pianos are for any member of the public to play and enjoy. Some of the pianos are also for the public to decorate and personalise, while others were designed by artists or social institutions in Munich.

Luke Jerram opening the event by playing a piano designed by artist Stefan Wischnewski.

Mehr infos unter: http://streetpianos.com/munich2013/

 

^ TOP

 

¦¦¦¦KATALOGPRÄSENTATION¦¦¦¦

Stefan Wischnewski #2 + Edition

Di. 26.3. ab 19 Uhr im Kunstraum München, Holzstr.10 (Rückgebäude), 80469 München

Präsentation am 27.3. / 28.3. 15 - 19Uhr

Die Monographie erscheint offiziell Anfang April im Kerber Verlag, Berlin/Bielefeld

Stefan Wischnewski #2: ISBN: 978-3-86678- 823-7

----------------------------------------------------------------------------

Stefan Wischnewski #2 on Tuesday 26 March, 7pm : Kunstraum München, Holzstr.10

Presentation hours: 27. / 28.3 15pm - 19pm

ORDER NOW: wischnewski@gmx.net

The monograph will be published for early april by Kerber Verlag, Berlin/Bielefeld

Stefan Wischnewski #2: ISBN: 978-3-86678- 823-7

Catalog: 128 pages, 17x23cm hardcover linen Authors: Ludwig Seyfarth, Daniela Stöppel, Nikolai Vogel, Anna Wondrak

78 colored illustrations + catalogue Edition: 800

+25 special edition

^ TOP

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>